IBEROSTAR Albufera Park

Im Normalfall dauert die Fahrt vom Flughafen Palma bis zum Playa del Muro ca. 30 Minuten – Dank einer Komplettsperrung der Autobahn aufgrund eines umgestürzten Strommastens benötigte der Taxifahrer sein ganzes Repertoire an Schleichwegen und Dank Lucia, die am Schluss nicht mehr zu halten war und durch das Auto tobte, seine kompletten Nerven um uns in gut zwei Stunden zum Hotel zu bringen. Gut, dass wir einen Pauschalpreis für den Transfer gezahlt hatten ☺️
„IBEROSTAR Albufera Park“ weiterlesen

Dachschaden

Im großen und ganzen waren wir mit Lucias erstem fahrbaren Untersatz, einem Bugaboo Buffalo, ganz zufrieden – das Fahrwerk ist sehr robust, Dank der großen Räder kommt man überall durch und er lässt sich trotzdem recht platzsparend verstauen. Nervig war schon vor unserer Flugreise, dass das Verdeck vor allem beim Transport gerne teilweise aus seiner Befestigung am Rahmen des Sitzes rutschte.

„Dachschaden“ weiterlesen

Erstflug

Nachdem Lucias erster Flug für 6:15 Uhr angesetzt war – und das Boarding damit zu einer Zeit stattfinden sollte, zu der sich selbst die meisten Beufspendler noch im kuscheligen Bett befinden – wähnten wir uns auf der sicheren Seite wenn wir 4:30 Uhr am Flughafen sind.

„Erstflug“ weiterlesen

Heraklion – Archeologisches Museum

Nachdem wir gestern Abend aus Knossos zurück waren haben wir noch bei unserem Reiseveranstalter vorbeigeschaut um zu fragen ob unser am nächsten Tag als Ersatz für die Samaria-Schlucht gebuchter Ausflug auf die Insel Gramvousa stattfindet – doch auch dieser Ausflugwurde wegen des schlechten Wetters gestrichen. Blieb als nur noch das Archeologische Museum in Heraklion.

„Heraklion – Archeologisches Museum“ weiterlesen

Knossos im Regen

Nachdem wir herausgefunden hatten, dass es zur Zeit keinen öffentlichen Bus zur Samaria-Schlucht (nach Omalos) von Rethymno aus gibt, haben wir über einen Nahe beim Hotel gelegenen Reiseveranstalter eine Tour dorthin gebucht. Diese sollte heute stattfinden, nur war die Wettervorhersage so schlecht. dass der Veranstalter schon gestern Abend im Hotel angerufen und uns abgesagt hat. Echt nett, denn andere Hotelgäste wurden von ihrem Veranstalter um 6:30 Morgends abgeholt und nach Omalos gefahren – nur um dann dort vor einer geschlossenen Schlucht zu stehen. Wir haben dann ausgeschlafen und sind nach Knossos gefahren.

„Knossos im Regen“ weiterlesen

Kloster Akadi und Archéa Eléftherna

Da wir irgendwie recht müde waren sind wir erst am Frühen Nachmittag losgezogen. Zunächst haben wir einen Abstecher zum Busbahnhof gemacht um unsere Fahrkarten nach Omalos für die Wanderung durch die Samaria-Schlucht zu buchen. Laut Internet Fahrplan von KTEL sollte der Bus um 7 Uhr Morgends abfahren – doch zu unserer Überraschung hieß es dann, dass der Bus gerade nicht verkehrt. Gut, dass wir gefragt hatten sonst wären wir Sonntagfrüh mit ziemlich dummem Gesicht an der Haltestelle gestanden!

„Kloster Akadi und Archéa Eléftherna“ weiterlesen

Kloster und Palmenstrand von Preveli

Nach unserer gestrigen ‚Weltreise‘ ging es zur Abwechslung wieder in die nähere Umgebung von Rethymno. Diesmal mit einem kleinen Mietauto das wir nun bis Dienstag haben. Das Kloster Preveli liegt auf einer Höhe von 170 Meter an der Südküste Kretas ca. 30 Autominuten von Rethymno entfernt. Als wir ankamen war es getade kurz vor 13:30 Uhr und das Kloster schloss über Mittag bis 15:30 Uhr. Wir haben dann entschieden es gegen später noch mal zu versuchen und sind an den Palmenstrand von Preveli.

„Kloster und Palmenstrand von Preveli“ weiterlesen

Santorin – Wanderung Oia – Fira

An unserem letzten Santorin Tag haben wir den Koffer im Hotel in Imerovigli deponiert und sind die Küste entlang gelaufen. Aus Oia sind wir recht schnell wieder geflüchtet: die Stadt mag ja wirklich einmalig sein aber sie ist eben auch genauso überlaufen und besteht eigentlich nur aus Touristen, Souvenierläden und Restaurants. In unserem mindestens ebenso schönen aber viel ruhigeren Imerovigli haben wir dann noch Mittag gegessen bevor wir kurz nach 15 Uhr Richtung Fähre aufgebrochen sind. Gegen 23 Uhr waren wir dann wieder in unserem netten Hotel in Rethymno auf Kreta.